Umgebung
Gestaltung gemäss Umgebungsplan des Landschaftsarchitekten. Reichhaltige Bepflanzung mit Hecken, Sträuchern und Bäumen. Zentrale Containerabstellplätze für Kehricht und Grüncontainer.

 

Ausbaubudgets
Küche: Bruttopreis CHF 42.500,– (inkl. Mwst.)/Netto ca. CHF 30.000,– inkl. Montage (inkl. Mwst.). Studio: netto CHF 12.500,– inkl. Montage (inkl. Mwst.)
Sanitärapparate: je nach Wohnungstyp zwischen CHF 12.000,– und 26.000,– (Budget bezieht sich nur auf Apparate und Garnituren)
Waschmaschine/Tumbler: Bruttopreis CHF 5.800,–/Netto ca. CHF 4.000,– (inkl. Mwst.)
Bodenbeläge in Parkett oder in Feinsteinzeugplatten: Bruttopreis für
Geschosswohnungen CHF 140,– und für Attikawohnungen CHF 150,– (verlegt, inkl. Mwst.)
Wandbeläge in Feinsteinzeugplatten: Bruttopreis für Geschosswohnungen CHF 130,– und für Attikawohnungen CHF 140,– (verlegt, inkl. Mwst.)

 

Bemerkungen zum Kurzbaubeschrieb

Der vorliegende Kurzbaubeschrieb hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Er beschreibt lediglich die wichtigsten Bauteile in ihren Grundzügen. Er wird als übersichtliches Arbeitsinstrument verstanden. Dieses soll zusammen mit dem Baueingabeprojekt und ergänzenden Konzeptplänen und Visualisierungen die wesentlichen Elemente des Projektes erfassen und in einen Zusammenhang setzen.
Planänderungen und Korrekturen im Baubeschrieb, welche die Qualität nicht beeinträchtigen, bleiben vorbehalten. Massgebend für den Kaufvertrag sind der detaillierte Baubeschrieb mit der rechtsgültigen Baubewilligung und die darauf basierenden STWE-Pläne. Die in den Grundrissen eingezeichneten Einbauten, allfällige Schiebetüren und die Möblierung sind im Kaufpreis nicht inbegriffen und haben lediglich Vorschlagscharakter. Die dargestellten räumlichen Visualisierungen dienen zur Illustration des Projektes ab Plan. Sie können von der realen Ausführung abweichen.

Stockwerkeigentum
Zusammen mit der Stockwerkeigentumsbegründung werden das Reglement und die Nutzungs- und Verwaltungsordnung formuliert. Die Zuordnung der Parkplätze in der Tiefgarage und der Kellerräume erfolgt durch die Bauherrschaft.

Käuferwünsche
Soweit der Baufortschritt und die Gestaltung es erlauben, kann der in dieser Verkaufsdokumentation aufgeführte Ausbaustandard innerhalb der Wohnungen individuell verändert werden. Mittels Mehr- und Minderkostenprotokollen werden die dadurch entstehenden Kosten laufend angezeigt. Planungsarbeiten des Architekten und der Fachplaner werden im Aufwand abgerechnet, die ersten drei Sitzungen mit dem Architekten sind im Kaufpreis inbegriffen und werden nur verrechnet, wenn es nicht zum Abschluss eines definitiven Kaufvertrags kommen sollte. Für die Bearbeitung und Koordination der Käuferwünsche wird vom Architekten ein Honorar von 16% der Mehrkosten verrechnet.

Um die hohe architektonische Qualität und die einheitliche Gestaltung des Projektes zu sichern, ist es nicht möglich, individuelle Änderungsvorschläge bezüglich der äusseren Erscheinung des Projektes zu berücksichtigen. Die äussere Gestaltung und die Umgebungsgestaltung obliegen dem Architekten und der Bauherrschaft.


Verbindlichkeit

Angegebene Wohnflächen:

Nettowohnfläche (NWF)
Bei Wohnbauten entspricht die Nettowohnfläche der Summe aller begeh- und belegbaren Raumflächen innerhalb einer Wohnung, jedoch ohne konstruktive Elemente (z.B. Schächte, Wände), sowie ohne Tür- und Fensternischen.

Bitte beachten:
Die angegebenen Nettowohnflächen basieren auf dem elektronischen Ausmass und sind daher exakter als die Addition der Nettoraumflächen mit nur einer Kommastelle. Es kann zu rundungsbedingten Abweichungen von bis zu 1.2 qm pro Wohnung kommen. Loggias/Terrassen, Gartenflächen und Kellerräume werden seperat ausgewiesen und sind nicht Bestandteil der Nettowohnflächen.

Geringfügige Abweichungen dieser Dokumentation gegenüber den tatsächlichen Gegebenheiten bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Dokumentation ist für den Abschluss von allfälligen Verträgen nicht verbindlich.